Zurück

Wir über uns

Weiter

Seite 4 FC St. Pauli: You'll never walk alone ... 1/2

Eine Buchbesprechung

Der FC St. Pauli gewann nie eine Deutsche Meister- schaft; keine groen Stars spielen in seinen Reihen, und das Stadion ist eher altersschwach. Dennoch besitzt der Verein etwas, um das ihn andere, erfolg- reichere Mannschaften beneiden: einen Mythos, der auch in tristen Zeiten berleben hilft. Diesem Mythos, seiner Entstehung und Zukunftstauglichkeit im kommerzialisierten Profi- fuball hat der Hamburger Autor Ren Martens nachgesprt.
„FC St.Pauli: Youll never walk alone" heit das 352 Seiten starke und reich bebilderte Buch, und der Titel bereits gibt einen Schwerpunkt vor: Es geht um die Fans, ihre Freuden und Leiden, ihre Rituale und Gesnge wie jene aus Liverpool adaptierte Hymne, die dem Buch seinen Namen gab. Denn diese Fans waren es, die den FC St.Pauli binnen weniger Jahre zum „Kultverein" machten. In dem bunten Hamburger Stadtteil nahm jene „neue" Fanbewegung ihren

Ausgang, die seit einigen Jahren durch pfiffige Fanzines, Kampf um Stehplatztribnen und Kritik an kommerziellen Auswchsen im Profifuball von sich reden macht. Seither verfgt der sportliche Underdog ber eine eingeschworene Fangemeinde weit ber Hamburg hinaus, und wer etwa bei Heimspielen des Vereins deren Ankunft und Versammlung am U-Bahnhof Feldstrae beobachtet hat, vermag mit diesem Begriff etwas anzufangen. Menschen unterschiedlichsten Alters, ob in schwarz und mit Piratenflagge oder in der typischen Fuballkluft, Menschen, von denen man im Gegensatz zu Beobachtungen bei anderen Profivereinen nicht vermuten mu, sie htten Verstand und Vernunft an der Stadionkasse abgegeben - Fuballfans der etwas anderen Art sozusagen.
Bei alldem vergit der Autor, selbst St.Pauli-Fan, jedoch nicht, da beim FC St.Pauli bereits 80 Jahre lang gekickt wurde, bevor die Hamburger Szene ihn entdeckte.